Flucht und Asyl

img04

Foto von Pierre Prakash unter CC BY-NC-ND 2.0

Niemand von uns kommt heute an dem Thema Flucht vorbei. Dieser Film-Workshop zum Thema „Flucht und Asyl“ will mit einem niedrigschwelligen, kreativen Angebot SchülerInnen für die neue Situation sensibilisieren, um Vorurteilen und Ressentiments entgegenwirken.

Anhand von Filmbeispielen werden die wichtigsten Fakten, Informationen und Begriffsdefinitionen zum Thema „Flucht und Asyl“ gesammelt und diskutiert.

In einem praktischen Teil lernen die SchülerInnen in Kleingruppen filmische Szenen dazu zu erarbeiten, zu drehen und zu schneiden. Inhaltlich in Anlehnung an die gesehenen Filmbeispiele oder in Eigenkreation. Für den Dreh kommen Digitalkamera, Stativ und Mikrofon zum Einsatz. Die SchülerInnen lernen Einstellungsgrößen zu unterscheiden, Kameraperspektiven zu gestalten und Kameraschwenks so einzusetzen, dass der Dreh spannender und abwechslungsreicher wird. Mit einem einfachen Schnittprogramm werden die gedrehten Einstellungen zu einer fertigen Szene montiert. Abschließend präsentiert jede Gruppe ihren eigenen Clip vor der Klasse.

Im Rahmen des Workshops haben die SchülerInnen die Möglichkeit, in die Rolle von flüchtenden Menschen zu schlüpfen und aus dieser Perspektive die Schwierigkeiten und den Ablauf eines Asylverfahrens besser zu verstehen.




Details

Filmworkshop zu „Flucht und Asyl“ für SchülerInnen ab der 7.Klasse.

Bei Bedarf können Konzepte und Anträge für Schulprojekte angepasst oder gemeinsam entwickelt werden.

Zeit und Ort

Der praktische Teil des Workshops umfasst 4 Schulstunden + 1 vorbereitende Doppelstunde, um Filmbeispiele zu sehen und darüber zu diskutieren.

Der Workshop kann in der Schule stattfinden.

Technik

Kamera, Stativ, Mikrofon, Computer, Schnittprogramm für eine Kleingruppe ist vorhanden.

Für paralleles Arbeiten mehrerer Gruppen muss die Technik der Schule verwendet werden oder kann zusätzlich von mir besorgt werden.

Anfragen? Wünsche? Neue Ideen?

Kontakt