Piotr Pawlenski




Inhalt

Aus Protest gegen Putin nagelte Piotr Pawlenski einst seinen Hodensack auf den roten Platz. Seit November 2015 sitzt er in Haft, weil er in einer Kunstaktion gegen staatlichen Terror die Tür des Inlandgeheimdienstes FSB angezündet hat. In hiesigen Gefilden riskiert man dagegen kaum ernsthafte Konsequenzen wenn man als Künstler den Staat attakiert. Und mal ganz direkt gefragt: Kann man mit Kunst-Aktionen Regime ins Wanken bringen? „Kunst und Revolution“ - das Thema im Kulturpalast.

Auftraggeber

Für Kulturpalast im Auftrag von 3sat und Kobalt Productions

Credits

Autorin: Dagmar Ege
Kamera: Maurice Wilkerling
Schnitt: Stefanie Reichel

Anfragen? Wünsche? Neue Ideen?

Kontakt