IS Poesie




Inhalt

Fanatische IS-Kämpfer zerschlagen uralte Statuen, weil sie ihr beschränktes Weltbild von der Kunst vergangener Epochen bedroht sehen. Gleichzeitig setzt der IS selbst Poesie und Lieder als Waffe ein. Ultra-paradox wie so vieles am Islamischen Staat!

Auftraggeber

Für Kulturpalast im Auftrag von 3sat und Kobalt Productions

Credits

Autorinnen: Dagmar Ege und Najima El Moussaoui
Kamera: Maurice Wilkerling, S. Brendler, U.Englert
Schnitt: A.Baguhl, Felix Schmidt

Anfragen? Wünsche? Neue Ideen?

Kontakt