Nevin Aladağ




Inhalt

Nevin Aladağ reißt immer wieder alltägliches aus den gewohnten Zusammenhängen und setzt es neu zusammen. Ihre Installation „Musikzimmer“ beispielsweise, die im Rahmen der documenta in Athen gezeigt wird, besteht aus Möbeln und Haushaltsgegenständen, die sie gemeinsam mit griechischen Instrumentenbauern in Musikinstrumente verwandelt hat. In Kassel ist sie ebenfalls präsent – mit der Arbeit „Jali“. Wie eine Trennwand schlängelt sich eine hohe Mauer durch das Hessische Landesmuseum in Kassel. Die Module aus brüchiger Keramik sind mit orientalischen Mustern verziert. Entstanden ist das Werk in der Kunstgießerei Sankt Gallen.

Auftraggeber

Für Metropolis im Auftrag von ARTE und Kobalt Productions

Credits

Autorin: Dagmar Ege
Kamera: Ingo Brunner
Schnitt: Sandra Müller

Anfragen? Wünsche? Neue Ideen?

Kontakt